HOME
Mail   Sitemap      Facebook
Login   | English   | PAJUNK® USA  
 
Produkte

Hernienreparation


PAJUNK® Ballonsysteme sind optimal geeignet für die endoskopische total extraperitoneale Hernioplastik (TEP). Bei diesem schonenden Verfahren wird durch das Einführen und Aufblasen eines Ballons der präperitoneale Raum pneumatisch dilatiert und die Bauchwand mittels Netzgewebe verstärkt.
Dadurch wird neben der Infektionsgefahr auch die Größe des Schnitts erheblich reduziert und gleichzeitig die erforderliche Erholungszeit nach dem Eingriff minimiert.
Zusammen mit den Trokarsystemen steht Ihnen mit den Ballonsystemen ein modularer Baukasten an PAJUNK® Instrumenten zur Verfügung, der Ihnen alle gewünschten Mittel für die extraperitoneale Chirurgie an die Hand gibt.

Medizinische Argumente sprechen dabei genauso für das PAJUNK® Ballonsystem wie wirtschaftliche.

Wesentliche Vorteile der TEP-Methode

Die TEP ist ein besonders sicheres und schonendes Verfahren:

  1. Der Dilatationsballon wird mit einem stumpfen Obturator oberhalb des Bauchfells eingeführt und zwischen posteriorer Faszie und Rektusmuskel bis zum Schambein vorgeschoben.
  2. Eine Optik ersetzt den Obturator. Sie sorgt für eine optimale Sicht während der folgenden pneumatischen Dilatation des präperitonealen Raums.
  3. Die Dilatation ermöglicht eine Separierung der Schichten und stillt Mikroblutungen durch den Druck des Ballons sofort. Die Optik und der desufflierte Ballon werden anschließend entfernt.
  4. Das PAJUNK® Struktur- oder Ringanker-Ballonsystem wird platziert. Es hält den präperitonealen Raum während der OP aufrecht. Über den Arbeitskanal (Ø 11 mm) können die Optik oder Instrumente eingeführt werden.
 
Copyright © 2018 PAJUNK®
DONE WITH STORMCMS